9.8.09

 

Zehntes Thronjubiläum für Mohammed VI.

Quelle: Le Monde
Am letzten Donnerstag, 30. Juli, wurde in Marokko das Fest der Thronbesteigung des Königs Mohammed VI. gefeiert. Vor zehn Jahren folgte Mohammed VI. seinem Vater Hassan II. auf den alawitischen Thron. Die marokkanische Presse nutzte diese Gelegenheit, eine Bilanz der Amtszeit zu ziehen.

Der marokkanische König hielt in Tanger eine Rede, bei der er die politischen Baustellen des vergangenen Jahres Revue passieren ließ. Er sprach dabei auch das Thema Westsahara an, den Landesteil, für den Marokko einen Autonomieplan jedoch ohne Aussicht auf Unabhängigkeit vorschlägt.

16.3.09

 

Ausstellung marokkanischen Kunsthandwerks im KaDeWe beendet

Quelle: infomaroc.net
Am Samstag, 14. März 2009, endete die Ausstellung marokkanischen Kunstshandwerks im bekannten Berliner Kaufhaus KaDeWe, die dort seit dem 4. Februar zu sehen war.

Die marokkanischen Kunsthandwerksstücke waren auf 500 m² ausgestellt und wurden von 50 000 bis 60 000 deutschen Besuchern gesehen. Die Ausstellung wurde im Rahmen einer Partnerschaft zwischen der Karstadt Premium Group und dem Maison de l'Artisan organisiert. Vor allem Dekorationsartikel, Küchenutensilien und weitere Produkte der marokkanischen Lebensart waren zu sehen, nicht nur in Berlin, sondern auch in den Häusern der Karstadt Premium Group in München und Hamburg.

Es waren auch Kunsthandwerker vor Ort, denen man bei der Arbeit zusehen konnte, außerdem wurde frischer Minztee serviert.

9.3.09

 

Einfachere Einreise nach Sebta und Melilla für Marokkaner?

Quelle: Lereporter.ma

Das Gerücht geht um, dass die Visabestimmungen für Marokkaner für Sebta (Ceuta) und Melilla gelockert werden. Wenn das passieren sollte, dann ist die Entscheidung der Spanier von einer Krise inspiriert. Von welcher Krise, darüber gehen die Meinungen auseinander. Einige Bewohner Sebtas (Ceutas) sagen, es seien bereits die Vorahnungen des neuen Hafens Tanger Med, die der Wirtschaft in Sebta (Ceuta) schaden. Andere sagen, es seien die Auswirkungen der globalen Finanzkrise.
Auf jeden Fall scheinen seit einigen Monaten die Händler der Stadt zu leiden. Der Großteil der Einwohner Sebtas (Ceutas) lebt vom Handel. Um ihre Situation zu verbessern, wurde in Madrid angefragt, ob man die Visumspflicht für Marokkaner aufheben könne, die als Touristen nach Sebta (Ceuta) kommen wollen oder um einzukaufen. Ein Antwort der spanischen Administration ist noch nicht abzusehen.

14.12.08

 

Das Versagen des Schulsystems

Quelle: www.maroc-hebdo.press.ma
Die Weltbank präsentierte am 4. Februar 2008 einen Bericht, demzufolge das marokkanische Schulsystem auf Platz 11 von 14 landet, wenn man die Schulsysteme von 14 Staaten Nordafrikas und des Nahen und Mittleren Ostens miteinander vergleicht. Marokkos Schulsystem ist demzufolge ein wenig besser als das von Jemen, Dschibuti und Irak.

Von 100 Schülern erreichen nur 13 das Abitur. Von diesen 13 müssen zehn mindestens eine Klasse wiederholen. Es gibt nationale und internationale Studien, die noch mehr Zahlen liefern: 60% der Schulen ohne Strom, 75% ohne fließendes Wasser und 80% ohne sanitäre Anlagen - das sind die Daten von Schulen auf dem Land. Hinzu kommt, dass 40% aller Marokkaner Analphabeten sind.

Wie konnte es dazu kommen? Einige Entscheidungen mögen dazu beigetragen haben. So beschloss Azzeddine Laraki von einem Tag auf den anderen die Arabisierung der wissenschaftlichen Fächer an den Schulen, während sie an der Universität weiterhin auf Französisch gelehrt werden.

9.12.08

 

Begnadigung anlässlich des Opferfests

Quelle: www.afrik.com
Anlässlich des heute, am Dienstag, 9. Dezember, in Marokko begangenen Opferfestes hat König Mohamed VI 502 Gefangene ganz oder teilweise begnadigt. Das Justizministerium teilte mit, dass 15 Personen sofort freigelassen wurden. Die Strafen der anderen Gefangenen wurden verkürzt. Es gibt regelmäßig Amnestien anlässlich von religiösen Feiertagen in Marokko

30.10.08

 

Welche Fernsehprogramme schauen die Marokkaner?

Quelle: alBayane.ma

Es scheint, dass immer weniger Programme aus Frankreich gesehen werden. Laut einer Statistik des Instituts Macrométrie sehen die Marokkaner am häufigsten die öffentlich-rechtlichen Programme gefolgt von den Satellitenprogrammen der Kette MBC.

3 Stunden und 17 Minuten verbringt der durchschnittliche Marokkaner jeden Tag vor dem Fernseher, während Ramadan sogar noch etwas länger, nämlich 4 Stunden und 7 Minuten.

Die öffentlich-rechtlichen Sender Al Aoula, 2M, Al Maghribia, Arryadia und Arrabiaa teilen sich fast 50% des Marktes. Viel beliebter als die französischen Sender, die nur 0,5% der Zuschauer erhalten, sind arabische Sender, die über Nilesat ausgestrahlt werden. So erreicht MBC 2 fast 7,5% der Zuschauer.

19.10.08

 

Privatisierung von Royal Air Maroc?

Quelle: Intelink.info

Möglicherweise wird die marokkanische Fluggesellschaft Royal Air Maroc, sowie zwei ihrer Tochtergesellschaften, Atlas Blue und Hospitality Morocco, privatisiert. Laut einem offiziellen Dokument der marokkanischen Regierung befinden sich acht Staatsunternehmen auf einer Liste von möglicherweise zu privatisierenden Unternehmen. Ob die Privatisierung in einem vollständigen Verkauf bestehen wird, einem teilweisen Verkauf oder der Umwandlung in eine Aktiengesellschaft, steht noch nicht fest.

Die anderen sieben Unternehmen, die eventuell privatisiert werden, sind: die Autobahngesellschaft ADM, die Immobiliengruppe Al Omrane, das Transport- und Logistikunternehmen SNTL, die Busgesellschaft Supratours, dieFirmen Soread, LPEE und CID

Zwischen 1993 und 2005 wurden 44 Gesellschaften und 26 Hotels in Marokko privatisiert.

This page is powered by Blogger. Isn't yours?

Abonnieren Posts [Atom]